PANORAMA_HOCHWASSER. //

NEXT  //  BACK  //  SUCHEN    [ PANORAMA_HOCHWASSER ] PANORAMA_GURTENFESTIVAL ] PANORAMA_HEITEREOPENAIR ] PANORAMA_WANKDORF ] PANORAMA_PROJEKT ] PANORAMA_DEMO ] PANORAMA 1 ] PANORAMA 2 ] PANORAMA 3 ] PANORAMA 4 ] PANORAMA 5 ] PANORAMA 6 ] PANORAMA 7 ] PANORAMA 8 ] PANORAMA 9 ] PANORAMA 10 ] PANORAMA 11 ] PANORAMA 12 ] PANORAMA 13 ] PANORAMA 14 ] PANORAMA 15 ] PANORAMA 16 ] PANORAMA 17 ] PANORAMA 18 ] PANORAMA 19 ] PANORAMA 20 ] PANORAMA 21 ] PANORAMA 22 ] PANORAMA 23 ] PANORAMA 24 ] PANORAMA VERTIKAL 1 ] PANORAMA SCHWEIZ AKTUELL ]

 


HOCHWASSER IN LUZERN, 24. AUGUST 2005; PANORAMABLICKWINKEL DER FOTOS: 360 GRAD UND MEHR. //
PANORAMAFOTOS GROSS: HOCHWASSER BIG 1, HOCHWASSER BIG 2, HOCHWASSER BIG 3. //

 

 

 

.............................................................................

LUZERN, HOCHWASSER - LUCERNE, FLOOD

PANORAMA 360 GRAD: VIRTUELL & INTERAKTIV  //
LUZERN, 24. AUGUST 2005

YOU NEED: QUICKTIME-PLAYER-DOWNLOAD  // FREEWARE
Um die virtuellen Panoramen (QTVR) auf dem PC zu betrachten, ist das kostenlose
Programm QUICKTIME-PLAYER notwendig.

 > Die Datengrössen der virtuellen Panoramen: 1,5 MB bis 1,9 MB
 > Der Download dauert ein paar Sekunden! <

 

       

       

       

       

 

 

 

.............................................................................

24. August 2005 / Luzern: Das Wasser steigt

LUZERN - In der überschwemmten Stadt Luzern sind die Brücken über die Reuss
nur noch eingeschränkt benutzbar. Die Stadtpolizei bittet die Schaulustigen
dringend, die Bereiche der See- und Reussufer nicht mehr zu betreten.

Der Krisenstab der Stadt Luzern rechnet damit, dass Treibholz aus dem oberen
Teil des Vierwaldstättersees in den nächsten Stunden und Tagen die Brücken
bedrohen kann. Die Wasserpolizei überwacht den See und nimmt Schwemmholz
und andere grosse Gegenstände aus dem Wasser.

Die Seebrücke, die wichtigste Verbindung zwischen den beiden Ufern, ist nur
noch für Fussgänger offen. Die Kapellbrücke, deren beide Köpfe überschwemmt
sind, ist geschlossen. Ebenso die Reussbrücke, bei der das Wasser schon bis
zum Brückenboden reicht.

Neu ist auch der Rathaussteg aus Sicherheitsgründen gesperrt, wie die Stadtpolizei
am Mittwochabend mitteilte. Somit bleibt die Seebrücke bis auf weiteres für
Fussgänger geöffnet, die Spreuerbrücke bleibt am Mittwoch bis 20 Uhr offen.

Die Polizei bittet zudem dringend, den Bereich Seeufer/Seebecken und Reussufer
nicht mehr zu betreten. Die Anwesenheit von Schaulustigen habe ein Ausmass
angenommen, dass nicht mehr vertretbar sei, so die Stadtpolizei Luzern.
Die Einsatz- und Hilfskräfte könnten nicht mehr effizient arbeiten, und das
Unfallrisiko sei zu hoch.

Nach wie vor ist der Verkehr in der Stadt Luzern stark eingeschränkt. Das gilt
auch für den öffentlichen Verkehr, der den Fahrplan nicht mehr einhalten kann.
So musste neben dem Autobahnanschluss Luzern-Zentrum am Mittwoch auch
die Notzufahrt geschlossen werden, die den Überlandbussen zur Verfügung stand.

Auch die Busse der Verkehrsbetriebe (vbl) können die beiden Stadtteile nicht
mehr über die Seebrücke erschliessen. Sie fahren am linken Ufer bis Bahnhof,
am rechten Ufer bis Löwenplatz.

(Copyright SDA, 24. August 2005)

 

.............................................................................

25. August 2005: Seepegel sinkt nur leicht

LUZERN - In der überschwemmten Stadt Luzern ist der Seepegel am Donnerstag
ganz leicht gesunken. Die Polizei rechnet aber damit, dass Treibholz aus dem
oberen Teil des Vierwaldstättersees die Brücken der Stadt bedrohen könnte.

Die Wasserpolizei überwacht daher das Luzerner Seebecken und nimmt nach
Möglichkeit Schwemmholz und andere Gegenstände aus dem Wasser. Die
Krisenstäbe der Kantone Schwyz und Uri versuchen das Schwemmholz
einzudämmen. 40 Sicherheitsleute aus Schwyz sind mit Schiffen im Einsatz.

Am Abend wurde in Luzern die Bahnhofstrasse für Fussgänger gesperrt.
Ebenfalls gesperrt ist die Kapellbrücke, der Reusssteg und die Reussbrücke. Viele
Strassen und Plätze sind wegen Hochwassers für den Individualverkehr gesperrt.

Autofahrten durch überflutete Strasse sollen vermieden werden. Die dadurch
ausgelösten Wellen können Keller und Parterrebereich von Gebäuden überfluten,
wie die Kantonspolizei Luzern mitteilte. Die Pegelstand des Vierwaldstättersees
geht langsam wieder etwas zurück und betrug am Donnerstagabend noch
435.16 Meter ü.M. (Sollpegel 433.30).

Nach wie vor ist der Verkehr in der Stadt Luzern stark eingeschränkt. Das gilt auch
für den öffentlichen Verkehr, der den Fahrplan nicht mehr einhalten kann. So musste
neben dem Autobahnanschluss Luzern-Zentrum am Mittwoch auch die Notzufahrt
geschlossen werden, die den Überlandbussen zur Verfügung stand.

Auch die Busse der Verkehrsbetriebe (vbl) können die beiden Stadtteile nicht mehr
über die Seebrücke erschliessen. Sie fahren am linken Ufer bis Bahnhof, am rechten
Ufer bis Löwenplatz.

(Copyright SDA, 25. August 2005)

 

 

 

 

 


PANORAMA_HOCHWASSER. //

NEXT  //  BACK    [ PANORAMA_HOCHWASSER ] PANORAMA_GURTENFESTIVAL ] PANORAMA_HEITEREOPENAIR ] PANORAMA_WANKDORF ] PANORAMA_PROJEKT ] PANORAMA_DEMO ] PANORAMA 1 ] PANORAMA 2 ] PANORAMA 3 ] PANORAMA 4 ] PANORAMA 5 ] PANORAMA 6 ] PANORAMA 7 ] PANORAMA 8 ] PANORAMA 9 ] PANORAMA 10 ] PANORAMA 11 ] PANORAMA 12 ] PANORAMA 13 ] PANORAMA 14 ] PANORAMA 15 ] PANORAMA 16 ] PANORAMA 17 ] PANORAMA 18 ] PANORAMA 19 ] PANORAMA 20 ] PANORAMA 21 ] PANORAMA 22 ] PANORAMA 23 ] PANORAMA 24 ] PANORAMA VERTIKAL 1 ] PANORAMA SCHWEIZ AKTUELL ]