BAHN_INFOS. //

NEXT  //  BACK  //  SUCHEN    BAHN_1 ] BAHN_2 ] BAHN_3 ] BAHN_4 ] BAHN_5 ] BAHN_6 ] BAHN_7 ] [ BAHN_INFOS ] INDEX ]

 

 

 

TEMPO 200. Die Neubaustrecke
Mattstetten-Rothrist ist das Kernstück von
BAHN 2000 der Schweizerischen Bundesbahnen
(SBB). Vom 12. Dezember 2004 an verbinden
die Inter-City-Züge Bern mit Zürich im
200-km/h-Tempo. Auf dieser neuen, 45 Kilometer
langen Strecke wird kein Bahnhof und keine
Weiche die rasante Fahrt behindern. Die Reise
Bern-Zürich dauert noch 56 Minuten
(heute 72 Minuten). 
//

NEUE BAHNLINIE: MATTSTETTEN-ROTHRIST//
(QUELLE: SBB)

 

 

DIE KOSTEN. Die Neubaustrecke Mattstetten-Rothrist
und die in Wanzwil (Kanton Bern) abzweigende,
zehn Kilometer lange Ausbaustrecke nach Solothurn
kosten 1,6 Milliarden Franken (rund eine Milliarde
Euro). Die neue SBB-Linie verläuft als 45 Kilometer
langes Band durch das Mittelland. Sie unter- oder
überquert 17 Strassen und sieben Bahnlinien. Drei
spezielle Wildpassagen verbinden die Lebensräume
der Tiere beidseits der Bahnstrecke. Auf dem Weg
durch 35 Gemeinden tangiert die Linie das
Grundeigentum von 550 Parteien. 
//

   

FERTIG ZUM TEST: LÄNGSTE WEICHE BEIM OENZBERGTUNNEL.  //
(TOMAS GERBER)

 

 

DER STREIT. Die Linienführung dieser ersten
schweizerischen Hochgeschwindigkeitsstrecke
war während Jahren heftig umstritten. Denn
die neue Verkehrsachse drohte wie die Autobahn
A1 einmal mehr die Landschaft des Mittellandes
zu zerschneiden. Schon bei den ersten
Projektierungsarbeiten war den SBB klar, dass
die neue Bahnlinie zwischen Olten und Bern nur
auf kurzen Abschnitten neben der bestehenden,
150-jährigen Strecke gebaut werden konnte. Die
vielen engen Kurven und Dorfdurchfahrten boten
keinen Raum für eine moderne Schnellbahn.
In
den betroffenen Regionen regten sich starke
Widerstände. "Es galt die verschiedensten
Interessen zu berücksichtigen, unzählige
Einspracheverhandlungen zu führen und in
der Folge auch Kompromisse einzugehen",
betonen die SBB-Planer. Sie versuchten, die
Linie möglichst mit bestehenden Verkehrswegen
zu bündeln.

DURCHS MITTELLAND: TAGBAUSTRECKE OENZBERGTUNNEL.  //
(QUELLE: SBB)

 

 

Nach einer Dauer von mehr als 15 Jahren
Projektarbeiten fuhren 1996 die ersten
Baumaschinen auf. Die Neubaustrecke
Mattstetten-Rothrist war in vier Bauabschnitte
eingeteilt. Die Schweizer hatten in zwei
Volksabstimmungen in den Jahren 1987 und
1998 dem Konzept BAHN 2000 zugestimmt. 
//

(Quelle: SBB, AP, SDA)

 

MEHR INFORMATIONEN: BAHN 2000  // 

 

 

 

 

 

 


BAHN_INFOS. //

NEXT  //  BACK    BAHN_1 ] BAHN_2 ] BAHN_3 ] BAHN_4 ] BAHN_5 ] BAHN_6 ] BAHN_7 ] [ BAHN_INFOS ] INDEX ]